Samstag, 28. Juli 2012

Wir bauen ein Puppenhaus - We built a dollhouse

Nach über 6 Monaten Blogpause geht es hier nun weiter. Ich hatte keinen besonderen Grund für meine lange Pause, der ganz normale Familienalltag ließ mir einfach wenig Zeit und Lust. Ich habe aber die ganze Zeit fleißig weiter gesammelt und mich an meinen Puppenstuben erfreut.
After 6 month of pause I'm finally back. There wasn't a special reason for not-writing, just the usual family hurly-burly that kept me busy. During the whole time, I kept on collecting and playing with my dollhouses.

Heute möchte ich euch ein kleines Buch zeigen, dass ich kürzlich gekauft habe:
"Wir bauen ein Puppenhaus" von L. Hitschold aus den späten 60er Jahren.
Today I'd like to show you this little book I bought recently:
"Wir bauen ein Puppenhaus" by L. Hitschold printed in the late 60s.

Es enthält  genaue Pläne zum Bau verschiedener Puppenhäuser. Das Besondere daran ist, dass die Häuser zerlegbar und auf kleinstem Raum aufzubewahren sind.
The book contains different plans for building dollhouses. The specific character of them is that each one is decomposable and can be stored in the smallest space.
Im folgenden sieht man drei Mädchen beim gemeinsamen Spiel und anschließendem Abbau des Hauses:
In the following pictures you see three little girls playing and afterwards demounting the dollhouse.

Ich wünschte, meine Puppenhäuser könnte man alle auf diese Weise "verschwinden lassen" und bei Bedarf wieder hervorholen, denn das Platzproblem beim Sammeln von Puppenhäusern dürfte euch allen bekannt sein.
I wish my dollhouses could all "dissappear" like this and reappear if I wanted them back. The space problem should be known by everone who collects dollhouses.